207°

Mehr DB Sparpreise im Inland über Europa Spezial

39,00 €

25 FCHFlo 28.1.13, 12:01 Uhr

Wir hatten das zwar schon mal, aber ich wollte nochmal darauf hinweisen, wie man mit den Europaspezial Verbindungen auch viel Geld im Inland bei der Bahn sparen kann. Der Trick ist einen (kleinen) Auslandsteil im Vor-/Nachlauf der Reise zu buchen, den man dann aber nicht antritt. Ich habe hier mal 3 Beispiele für euch zusammengestellt. Geographie Kentnisse und ein wenig Basteln helfen, um weitere Verbindungen zu finden.


Beispiel 1:

Nürnberg-Hamburg, 15.02.2013, 05:34 Uhr (69€)

Europa Spezial Verbindung

Wels-Nürnberg-Hamburg, 14.02.13 16:54 Uhr (39€)
eingeben: "Zwischenhalt 1: Nürnberg Hbf, Aufenthalt: 07:00, erweiterte Verekehsmittelwahl, den ICE/IC bis Nürnberg rausnehmen". Fahrt erfolgt dann via Nürnberg mit dem ICE bis nach Hamburg.

Beispiel 2:

Berlin-München, 15.02.2013, 06:30 UHr (49€)

Europa Spezial Verbindung

Praha-Berlin-München, 14.02.2013, 16:29 Uhr (39€)
eingeben: über Berlin HBF, Aufenthalt: 09:00, den Rest lassen

Beispiel 3:

Hamburg-Stuttgart, 15.02.2013, 04:54 Uhr (69€)

Europa Spezial Verbindung

Padborg-Hamburg-Stuttgart, 14.02.2013, 11:52 Uhr (39€)
eingeben: über Hamburg, Aufenthalt 14:00, den Rest so lassen.



Das selbe geht natürlich auch, wenn man mit dem Inlandsteil anfängt und mit einem Pseudo Auslandsteil aufhört, was man dann verfallen lässt.

Mit Bahncard 25 gibts noch mal 25% Rabatt, auf beide Verbindungsmöglichkeiten.
    5 eckybecky
    an sich ja ne gute Sache, aber die Tatsache das das hier so offen kommuniziert wird, wird sicher bald dazu führen das die Bahn ein System einführt wonach man die Fahrt wirklich am Abfahrtsort beginnen muss (ähnlich wie bei den Airlines...)
    1 FCHFlo
    ja gut, dann bleibt aber immer noch der "Nachlauf". ist dann schwer zu kontrollieren.
    1 PaulaKlein
    Das ist für die Bahn schwer durchzusetzen, sie müsste dann sicherstellen, dass in jedem Fernverkehrszug nach jedem Halt im Kompletten Zug kontrolliert wird.

    Und das auch wenn der Zug stark verspätet ist (dann sieht man meistens keinen mehr...)
    0 samba
    Psst, so was erzählt man doch nicht rum. oO
    0 FCHFlo
    ahh ok ist ein Geheimtipp,deswegen voten gleich hier einige cold.
    0 eckybecky
    PaulaKlein
    Das ist für die Bahn schwer durchzusetzen, sie müsste dann sicherstellen, dass in jedem Fernverkehrszug nach jedem Halt im Kompletten Zug kontrolliert wird.

    Und das auch wenn der Zug stark verspätet ist (dann sieht man meistens keinen mehr...)

    Naja es wird ja bereits mit dem Handyticket experimentiert wo man sein Handy am Bahnhof an so einen Kontakt halten muss um seinen Ein und Ausstieg zu bestimmen. Könnte mir vorstellen das in Zukunft (vllt in 4-5 Jahren) die Sparpreise auf dieses Modell umgestellt werden. Alternativ könnte man die Verpflichtung einführen sich vor Abfahrt vom Bahnhofspersonal einen Stempel zu holen (also nur bei Sparpreisen)
    0 dealdealer
    und den "nachlauf" könnte man sich ja theoretisch auch noch erstatten lassen :D
    • 2 franzjaeger
      Der Haken ist dann für jene Reisenden, die von dem Europa-Spezial-Kontingent nichts mehr abbekommen, obwohl sie etwa zwischen Berlin und Südtirol pendeln müssen. Bis vor kurzem bediente die AirBerlin ja die Strecke (Berlin-Verona), aber das ist nun auch Geschichte...
      0 FCHFlo
      eckybecky
      PaulaKlein
      Das ist für die Bahn schwer durchzusetzen, sie müsste dann sicherstellen, dass in jedem Fernverkehrszug nach jedem Halt im Kompletten Zug kontrolliert wird. Und das auch wenn der Zug stark verspätet ist (dann sieht man meistens keinen mehr...)
      Naja es wird ja bereits mit dem Handyticket experimentiert wo man sein Handy am Bahnhof an so einen Kontakt halten muss um seinen Ein und Ausstieg zu bestimmen. Könnte mir vorstellen das in Zukunft (vllt in 4-5 Jahren) die Sparpreise auf dieses Modell umgestellt werden. Alternativ könnte man die Verpflichtung einführen sich vor Abfahrt vom Bahnhofspersonal einen Stempel zu holen (also nur bei Sparpreisen)


      Hmm wie willst du das realsieren? Europa Spezial geht ja im Ausland los - und da musst du erstmal an jeden tschechiscehn Provinz Bahnhof so ein Eincheck System realisieren. halt ich für unrealistisch.
      1 samba
      FCHFlo
      Hmm wie willst du das realsieren? Europa Spezial geht ja im Ausland los - und da musst du erstmal an jeden tschechiscehn Provinz Bahnhof so ein Eincheck System realisieren. halt ich für unrealistisch.

      Das kann die Bahn bereits heute ohne mit der ausländischen Bahn groß zu kooperieren. Bei Touch and Travel wird auch mit GPS gearbeitet und man erteilt die Genehmigung die Daten während der Fahrt an die Bahn zu übermitteln. Diese Checkin-Dinger brauchen die für ihr System nicht wirklich.[/quote]
      2 PaulaKlein
      eckybecky
      Naja es wird ja bereits mit dem Handyticket experimentiert

      das wird immer eine Ergänzung bleiben (müssen) solange die Bahn an alten Menschen als Kunden interessiert ist.

      Alternativ könnte man die Verpflichtung einführen sich vor Abfahrt vom Bahnhofspersonal einen Stempel zu holen (also nur bei Sparpreisen)

      Bei welchem Personal? Wenn ich hier (Kleinstadt 25.000 Einwohner) früh um 6 losfahre sehe ich kein Personal.

      Es gibt eine viiiel einfachere Lösung: die Kontingente von Sparpreis Inland und Ausland korrekt koordinieren. Dazu braucht man weder neue Regeln noch Personal noch neue Stempelautomaten.

      Sondern nur einmalig ein paar gute Programmierer. Wenn ich mir allerdings die vielen Mängel im Online-Buchungssystem ansehe scheint man die noch nicht gefunden zu haben. X)
      0 FCHFlo
      PaulaKlein
      eckybecky
      Naja es wird ja bereits mit dem Handyticket experimentiert
      das wird immer eine Ergänzung bleiben (müssen) solange die Bahn an alten Menschen als Kunden interessiert ist.
      Alternativ könnte man die Verpflichtung einführen sich vor Abfahrt vom Bahnhofspersonal einen Stempel zu holen (also nur bei Sparpreisen)
      Bei welchem Personal? Wenn ich hier (Kleinstadt 25.000 Einwohner) früh um 6 losfahre sehe ich kein Personal.Es gibt eine viiiel einfachere Lösung: die Kontingente von Sparpreis Inland und Ausland korrekt koordinieren. Dazu braucht man weder neue Regeln noch Personal noch neue Stempelautomaten. Sondern nur einmalig ein paar gute Programmierer. Wenn ich mir allerdings die vielen Mängel im Online-Buchungssystem ansehe scheint man die noch nicht gefunden zu haben. X)



      wie willst du das mit den "korrekten" Kontingenten lösen? das Porblem ist: Es gibt anscheinend 2 Kontingente (einmal für Inland, einmal für Ausland). Was machst du mit den Leuten, die wirklich nach Padborg/Wels/Lüttich möchten?
      • 1 franzjaeger
        FCHFlo
        ... Was machst du mit den Leuten, die wirklich nach Padborg/Wels/Lüttich möchten?


        Die gucken am Ende in die Röhre, wenn die Kontingente ausgeschöpft sind :(

        Edited By: franzjaeger on Jan 28, 2013 14:09: Quote korrigiert
        0 PaulaKlein
        Die Lösung ist, man arbeitet mit EINEM Kontingent.

        Warum soll jemand der vom Hamburg nach Wels will (bei gleichem Zug, Reisetag und Buchungszeitpunkt) weniger bezahlen als ein Reisender, der von Hamburg nach Passau will? Falls das tatsächlich gewünscht ist muss man mit den Seiteneffekten leben.

        Bevor man das programmiert sollte man aber mal drüber nachdenken, ob es nicht an der Zeit ist, das in den letzten 10 Jahren gewachsene Tarifdurcheinander endlich mal durch ein einfaches und faires Tarifsystem zu ersetzen. Man muss nicht alles von den Fluggesellschaften abgucken, auch wenn man gerne zu diesen in Konkurenz tritt.
        0 samba
        PaulaKlein
        Die Lösung ist, man arbeitet mit EINEM Kontingent.

        Warum soll jemand der vom Hamburg nach Wels will (bei gleichem Zug, Reisetag und Buchungszeitpunkt) weniger bezahlen als ein Reisender, der von Hamburg nach Passau will? Falls das tatsächlich gewünscht ist muss man mit den Seiteneffekten leben.

        Naja, das nennt sich Auslastungsmanagement oder so ähnlich. Der Zug soll halt entsprechend ausgelastet sein, damit es sich lohnt ihn fahren zu lassen. Dementsprechend zahlt nicht jeder den gleich Preis und es wird auch vorkommen, dass Leute für eine längere Strecke weniger zahlen. Nicht, dass ich ein Fan davon bin und zum Glück sind wir noch nicht beim französischen System, was besser funktioniert, aber wo es so etwas, wie den Normalpreis offensichtlich gar nicht gibt und es bei entsprechender Nachfrage richtig teuer wird.
        0 deathstar
        Jemand einen guten Tip für mich, wie man so eine günstige Fahrt von Essen HBF nach München HBF hinbekommt? Am 9.2 hin und 10.2 zurück.
        0 Atompilz
        finde auch nicht, dass sowas unter Deals angepriesen werden sollte.
        da brauch ich mich ja nicht wundern, wenn ich demnächst wieder ins Ausland pendle und keine günstigen Angebote vorhanden sind.
        0 vanatir
        Diverses~
        Ansonsten eine tolle Sache.
        • 0 Lhurgoyf
          Mit dem Fernwehticket von LTUR für 25€ bin ich aber wesentlich günstiger dran, für Nürnberg - Hamburg und Hamburg - Stuttgart konnte ich spontan Plätze finden. Für Berlin - München bietet sich evtl. der BerlinLinienBus an.
          0 myDaddy
          Fernweh-Ticket: Frühestens 14 Tage bis spätestens 3 Tage vor Reiseantritt

          Ich suche nach einer günstigen Möglichkeit für Paris am 30.05. - es gibt zwar ICE Verbindungen, aber leider zeigt die Bahn noch keine Preise (Verkauf ab 28.02.2013 möglich).

          Für Tipps wäre ich dankbar :) !

          Sag was dazu! Gib einfach eine funktionierende Emailadresse an. Keine Sorge, sie wird nicht veröffentlicht.